Sehr schön…


War wieder beim Training und es scheint halbwegs zu funktionieren…

Jetzt muss ich weng ran klotzen um für die Tuniere wieder fit zu sein – aber ich freu mich drauf!!!

Schlagwörter:

5 Antworten to “Sehr schön…”

  1. Kerstin Belmore Says:

    Echt gut, weitermachen,

  2. Sven Says:

    Hi, ich hätte gerne gewusst wie das kendo so ist ?? Hab schon lange überlegt mal es auszuprobieren. Einen Karatesport etc. will ich net besuchen da es mich nicht reizt aber Kendo das würde gerne probieren.

    Danke

  3. Bastian Blatterspiel Says:

    Hi Sven

    also ich muss rückwirkend sagen, dass Kendo mit Abstand die anstrengenste aber auch spass- und erfolgbringenste Kampfsportart ist, die ich bis jetzt betrieben habe;
    und ich wusste auch gleich nach meinem ersten Probetraining, dass ich dort für immer bleiben werde.

    Wie das Kendo so ist – schwer zu beschreiben. Ich weiß man bekommt überall gesagt besuche einfach einmal ein Probetraining für zwei drei Wochen, um dir einen eindruck zu verschaffen. Das ist natürlich auch das sinnvollste, aber ich werde es trotzdem mal versuchen etwas zu beschreiben…

    Der Sport an sich ist für jung und alt, groß und klein.
    Man kann mit etwas Arbeit sogar seine Schwächen zu seinen Stärken machen. Ich habe sogar schon den einen oder anderen Kendoka gesehen, der schwer behindert war, und trozdem den anderen in nichts nachstand.

    Der Sport ist sehr konzentrations- und durchhaltungs-/durchsetzungsfördernd und man trifft immer nett Menschen. Also nicht nur der sportliche Aspekt spielt eine Rolle.

    Was Anfänger zu Beginn immer etwas abschreckt, ist:
    – das Kendoka nicht unbedingt nach Blumen duften (was mit der Rüstung zusammenhängt, die über die Jahre halt einfach Schweiß aufnimmt)
    – das man gleich schon in der ersten Stunde aufgefordert wird durch die ganze Halle zu schreien (wenn man sich allerdings überwinden kann, merkt man schnell, dass man endlich mal die Gelegenheit sich voll auszupowern)

    Falls du eintraining besuchst, sei nicht abgeschreckt von einfachen übungen, die du eventuell ganz allein in der Ecke machen musst. man brauch etwa 4-6 Trainingseinheiten (schätze ich jetzt einfach mal so) um eine gewisse grundsicherheit zu bekommen, und danach wirst du auch einem Rüstungsträgen mal auf den Kopf hauen dürfen um zu wissen, wie sich das anfühlt 🙂

    Auf jeden Fall ist es nichts für dich, wenn:
    – du Agressionen abbauen möchtest
    – du deine Kraft in einem Kampf demonstrieren willst
    – du denkst, dass du nach 4 Wochen auch so eine Rüstung bekommst
    – mit einem echten Schwert arbeiten möchtest

    Auf jeden Fall geeignet, wenn:
    – du wirklich etwas über Schwertführung lernen möchtest
    – du deine Konzentration und dein Durchsetzungsvermögen steigern möchtest
    – du verstehst, dass man klein anfängt
    – du deine Kondition wahnsinnig steigern willst 😉

    Hoffe, dass langt erst mal – falls nich frag einfach nach.

    Gruß Bastian

  4. Sven Says:

    Danke dir Bastian. Jetzt habe ich ein etwas besseres Bild von Kendo. Klingt sehr interresant. An wenn muss ich mich da melden wenn ich z.B. ein Probetraining besuchen möchte?.

    Danke 🙂

  5. Bastian Blatterspiel Says:

    Puh, sorry, zieh grad um und das Internet ist mir noch nicht nach gezogen, deswegen erst so spät die Antwort…

    Kommt ganz darauf an, wo du wohnst…
    Falls du hier in Würzburg oder Umgebung wohnst einfach mal bei einem Training vorbeischauen. Trainingszeiten und Orte findest du auf unserer Homepage (www.wuerzburg-kendo.de). Du kannst gerne 3,4mal mit machen, bevor du irgendeine Verpflichtung eingehen musst und kannst es dir in Ruhe anschauen.
    Solltest du wo anders wohnen einfach bei unserer allmächtigen Suchmaschiene Google nach den nächsten lokalen Kendoverein suchen und mal anrufen…

    Hoffe ich begegne dir 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: